Über mich

Die meisten von euch bringen mich wahrscheinlich mit Dropshipping in Verbindung.

Das war eines der ersten Sachen, die mich als angehender Unternehmer interessiert haben und ich mich kurz darauf mit ein paar Leuten (die ich zu dem Zeitpunkt noch dazu kaum kannte) reingestürzt habe.

So richtig auf Start-Up, wie man sich das vorstellt: In der Früh getroffen, gemeinsam am Tisch sitzen und arbeiten, Strategien besprechen, Marketing-Kampagnen ausdenken.

Dazwischen natürlich durchgehend Red Bull getrunken und zu Mittag Pizza bestellt und neben (oder auf) den Laptops gegessen.

Das war auch der Moment, wo ich mir dachte: Es gibt kaum Infos für jemanden, der neu in das Thema einsteigt. Also, natürlich gibt es Infos. Aber nicht sehr viel Brauchbares. Und noch dazu stimmt einfach Vieles nicht, was man so online findet, sich aber schnell verbreitet und dann von allen als Wahrheit angesehen wird.

Woran liegt das? Zum einen reden viele über Dinge, die sie zwar mal irgendwo gehört, aber nicht selbst erlebt haben. Und zum anderen gibt es typische Schaufel-Verkäufer, denen es tatsächlich nur ums Schaufel verkaufen geht.

Also habe ich angefangen, mich in diversen Gruppen auf Social Media einzubringen und mein Wissen weiterzugeben.

Das hat den Leuten sichtlich gefallen. Obwohl das nun schon einige Jahre her ist, besuchen mich hier immer noch (2020) viele tausend Leute pro Monat und tendenziell werden es immer mehr.

Mir war immer klar, dass ich unternehmerisch aktiv sein möchte, wobei die Motivation immer die Freiheit für mich war uns ist. Wie viel von euch, wusste ich lange Zeit aber nicht was und wie.

Das ist übrigens auch ein Tipp, dem ich jeden geben kann, der sich selbstständig machen will, aber keine Ahnung hat mit was: Du findest dein Ding nicht durch Nachdenken. Probiere einfach ein paar Sachen aus und bei irgendetwas bleibst dann hängen.

Ich habe schon länger geplant gehabt, eine kleine Community mit Leuten aufzuhaben, die eine ähnlichen Drive wie ich haben.

Wie das so ist, hat man immer tausend Ideen im Kopf, und nur so und so viel Zeit.

Ich bekomme viele E-Mails von euch mit interessanten Fragen und auch ich hab natürlich einige Themen, über die ich mit euch sprechen möchte.

Ab Anfang nächsten Jahres (2021) habe ich mir fest vorgenommen, diesem Projekt mehr Zeit zu widmen und dann erscheinen da auch regelmäßig Beiträge!

Bis bald,

Martin

Newsletter

Wer sich nicht für den Newsletter anmeldet, ist selber schuld!

Jetzt anmelden, wenn du dich für die wirklich interessanten Sachen interessierst: